Wundergemüse Karotte: Warum sie so gesund für deinen Hund ist!

Wundergemüse Karotte: Warum sie so gesund für deinen Hund ist!

Wundergemüse Karotte: Warum sie so gesund für deinen Hund ist!

Lesezeit: 2 Minuten

Reich an Vitamin C und vielen Mineral- und Nährstoffen ist die Karotte als oranges Wundergemüse für uns Menschen genauso gesund wie für unsere Hunde. 

Auch für Allergiker geeignet, kann die Karotte roh oder gekocht im Alltag oft als natürliche Alternative eingesetzt werden:

  • Als roher Snack für zwischendurch, stärkt die Karotte das Immunsystem deines Hundes und blockt die Anfälligkeit für Parasiten und bakterielle Krankheiten. Nebenbei ist das rohe Gemüse ein unterhaltsames Kauvergnügen für deinen Hund.
  • Das Kauen einer rohen Karotte hilft dabei, Rückstände zwischen den Zähnen zu entfernen und kann so als zusätzliche Unterstützung bei der regelmäßigen Zahnpflege eingesetzt werden.
  • Karotten sind sehr kalorienarm und haben einen Wassergehalt von weit über 80%. Darüber hinaus sättigen sie schnell. Für Hunde, die Diät halten müssen, ist die Karotte also die perfekte Alternative zu Hundekeksen und industriell hergestellten Kaustangen.
  • Etwa 2 Stunden gekocht, püriert und anschließend mit Wasser verdünnt, hilft die Karotte als Suppe bei Durchfall. Die schädlichen Bakterien in der Darmflora werden ausgeschieden und können sich nicht mehr vermehren. Bei akutem Durchfall sollte dein Hund pro Tag eine Menge von etwa 2% seines Körpergewichtes von der Karottensuppe aufnehmen.

Karotten können gekocht und roh Teil der täglichen Ernährung deines Hundes sein. Auch junge Hunde profitieren von den zahlreichen Wirkstoffen. Als roher Snack oder ins Futter gerieben kannst du deinem Hund täglich eine halbe bis ganze Karotte füttern.